Privatpraxis für Ganzheitliche Augenheilkunde und Präventivmedizin
Privatpraxis für Ganzheitliche Augenheilkunde und Präventivmedizin

Augendiagnostik - Irisdiagnostik

Ein bekanntes Sprichwort sagt:

"Die Augen sind der Spiegel der Seele."

 

Nach Auffassung der naturheilkundlichen Medizin geben die Augen nicht nur Aufschluss über den Zustand der Seele, sondern auch über den des Geistes, des Körpers und den energetischen Zustand eines Menschen.

 

Die Irisdiagnostik kann Aufschluss über genetische Veranlagungen und erworbene Belastungen geben.
Sie verweist auf Schwachstellen des Organismus und auf die Orte, an denen Toxine, Stress oder wiederkehrende Infektionen den geringsten Widerstand finden und sich dauerhaft einnisten.Dies zu erkennen ist der Einstieg eine erfolgreiche ganzheitlich ausgerichtete Therapie einzuleiten.

Bei der Irisdiagnostik wird die gesamte Iris in 60 Abschnitte eingeteilt. Die strahlenförmige Einteilung besteht wie bei einer Uhr aus 60 Feldern, die von der Pupille an den Aussenrand der Iris führen. Gemessen wird in "Minuten", beispielsweise befindet sich die Leber in der rechten Iris zwischen der 36. und 40. Minute.

Durch die weitere Unterteilung in äussere (am Irisrand) und innere (in Pupillennähe) Kreise entstehen auf den "Minutenabschnitten" kleine Zonen. Jeder Zone, zum Teil auch mehreren Zonen überlappend, ist ein Organ zugeteilt.

Zur Untersuchung der Iris wird ein Mikroskop verwendet. . Die Iris des Patienten wird mit starkem Licht ausgeleuchtet und vergrössert. Der Untersucher beurteilt die Iris in Bezug auf verschiedene Irisphänomene:

 

  • strahlenförmige Linien
  • dunkle oder schwarze Male in Form von Tupfen
  • weisse Male
  • verschiedene farbige Flecken

 

  • Weiße oder gelbe "Wolken"  gelten als  Hinweis für Entzündungen,
  • dunkle oder schwarze Male deuten auf die abgeschwächte Funktion eines Organs hin.
  • Bunte Flecken lassen verschiedene Interpretationen zu.

 

Irisdiagnostik Iris Darmareal rot

Für einen geschulten Therapeuten einer erfahrungsmedizinischen Methode stellt die Irisdiagnostik ein wichtiges Instrument dar, mit dessen Hilfe der Gesundheitszustand eines Patienten erfasst und beurteilt werden kann.

Die Grenzen dieser Diagnosemethode sind jedem verantwortungsvollen Therapeuten bewusst.
Die Untersuchung der Iris hat bei fachgerechter Durchführung keine schädlichen Auswirkungen auf das Auge. Die Irisdiagnostik kann Hinweise auf Beschwerden und deren Ursachen geben, diese Hinweise werden jedoch vom Facharzt für Augenheilkunde noch weiter überprüft, das sie  vor allem bei ausgeprägten Beschwerden die Diagnose durch einen Arzt nicht ersetzen.

Die Augen- und auch die Irisdiagnose gelten als „Hinweisdiagnosen“. Sie geben dem Therapeuten einerseits vorbeugende Hinweise, andererseits helfen sie, bereits im Vorfeld von Erkrankungen zu reagieren, dort wo klinische Untersuchungen und Befunde noch negativ sind.

 

  • Im und am Auge sind also zu erkennen:
  •  
  • Hinweise auf abgelaufene Krankheiten
  •  
  • Hinweise auf akute Krankheiten; die Augendiagnose hilft bei der Klärung, wo die wirklichen Ursachen und Zusammenhänge einer Erkrankung liegen
  •  
  • Hinweise auf individuelle Krankheitsneigungen (Disposition)

Hier finden Sie uns 

Privatpraxis

für

Ganzheitliche  Augenheilkunde

und

Präventivmedizin

 

Tätigkeitsschwerpunkte

 

Komplementäre Augenheilkunde

Ganzheitliche Diagnose- und Therapieverfahren

Energetische Medizin

 

Von Weichs Str. 23

53121 Bonn

Tel.  +49 (0) 228 619966-0

 
Fax: +49 (0) 228 619966-1

 

E-Mail: info@medbonn.com

www.medbonn.com

Unsere Öffnungszeiten

Mo Di Do   09:00 - 12:30

                   14:30 - 18:00

Mi Fr           09:00 - 15.00

 

Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören

Wir stellen ein!

Wir suchen Verstärkung für unser Team. Bewerben Sie sich doch bei uns!

Voraussetzung sind Erforderliche Kenntnisse: Labor - Blutabnahme- Infusionen- freundlicher Umgang mit Patienten

Sehr gerne auch Wiedereinsteiger!